1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Höheres französisches Defizit

Die französische Regierung befürchtet für das laufende Jahr ein noch höheres Defizit als die bisher geschätzten 3,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Das Defizit könnte bis zu 3,6 Prozent erreichen, sagte Haushaltsminister Alain Lamber. Noch im März hatte das Finanzministerium für das laufende Jahr seine Prognose eines Haushaltsdefizits von 3,4 Prozent vom Bruttoinlandsprodukt bekräftigt. Damit würde Frankreich erneut das Defizitlimit des Stabilitätspakts von 3,0 Prozent überschreiten. Die EU-Kommission hat für das vergangene Jahr gegen Frankreich ein Strafverfahren wegen überhöhter Neuverschuldung von 3,1 Prozent eingeleitet.
  • Datum 08.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3TRA
  • Datum 08.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3TRA