1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Höchstpreise für deutsche Künstler

Werke deutscher Künstler haben bei einer Versteigerung in London Höchstpreise erzielt. Ein Käufer zahlte 1,557 Millionen Euro für "Der blaue Mäher", von Heinrich Campendonk (1889-1957). Für ein Bild des Expressionisten Conrad Felixmüller (1897-1977) wurde 867.936 Euro erzielt. Das Aquarell "Quer durch Berlin N." von George Grosz (1893-1959) brachte den bisher höchsten Preis für ein Werk des Künstlers auf Papier: 464.280 Euro. Zum Rekordpreis von 346.547 Euro versteigerte Christie's das Gemälde "Liegender weiblicher Akt" von Paula Modersohn-Becker (1876-1907).

Allerdings fabden nur 53 Prozent der zur Versteigerung angebotenen Werke deutscher und österreichischer Künstler am Montagabend (03.02.03) einen Käufer. Unverkauft blieb unter anderem der "Papageienmann" von Max Liebermann, der auf bis zu 1,1 Millionen Euro geschätzt worden war. Den höchsten Preis erzielte mit 6,7 Millionen Euro Pablo Picassos abstrakte Frauendarstellung "Femme dans un fauteuil" von 1932.

  • Datum 04.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Ebq
  • Datum 04.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Ebq