1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Härtere Konkurrenz im Reich der Mitte

Der weltgrößte Automobilkonzern General Motors (GM) will in den nächsten drei Jahren mehr als drei Milliarden Dollar in seine Produktion in China investieren. Damit will GM den Konkurrenzdruck auf den dortigen Marktführer Volkswagen (VW) erhöhen. Mit dem Bau neuer Autowerke will GM seine Produktion in China bis 2007 auf jährlich 1,3 Millionen Fahrzeuge hochfahren. Das kündigte Phil Murtaugh, Chef von GM China am Montag an. VW ist derzeit mit einem Anteil von rund einem Drittel Marktführer auf dem chinesischen Automarkt. GM kam Ende 2003 auf einen Anteil von rund 19 Prozent und ist damit der größte Konkurrent der Wolfsburger.

  • Datum 07.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/59iE
  • Datum 07.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/59iE