1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Hängende Gärten, natürliche Barrieren: Pläne für EZB-Neubau stehen

Die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt hat am Dienstag die endgültigen Pläne für ihr neues Domizil vorgestellt: Die denkmalgeschützte Großmarkthalle wird von einem stählernen Querriegel durchbohrt, der als Eingang dient. Zwei niedrigere Anbauten werden mit Zustimmung des Denkmalschutzamtes abgerissen. Der verdrehte gläserne Doppelturm wird 180 Meter hoch, zwischen den Hochhausscheiben plant das Wiener Architekturbüro Coop Himmelb(l)au "hängende Gärten". Das Sicherheitskonzept verzichtet zu Gunsten von "natürlichen Barrieren" auf eine hohe Mauer. Der 500 Millionen Euro teurere Um- und Neubau soll im Frühjahr 2008 beginnen.