1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Jemen

Hält zweitägige Waffenruhe im Jemen?

Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition will die Waffen von diesem Samstag an für 48 Stunden schweigen lassen. Möglicherweise wird die Feuerpause sogar verlängert - wenn eine Bedingung erfüllt wird.

Um 12.00 Uhr Ortszeit (10.00 Uhr MEZ) hat die Feuerpause offiziell begonnen. Das von Saudi-Arabien angeführte Militärbündnis stelle auch eine Verlängerung des Waffenstillstands in Aussicht, heißt es in einer Erklärung, aus der die saudische Nachrichtenagentur SPA zitiert. Als Bedingung wurde genannt, dass auch die Huthi-Rebellen das Feuer einstellen. Allerdings gibt es bereits erste Berichte von Aktivisten, wonach die Kampfhandlungen nicht vollständig unterbrochen wurden.

Bürgerkrieg seit 2014

Im Jemen kämpfen seit September 2014 Truppen des sunnitischen Präsidenten Abd Rabbo Mansur Hadi gegen die vom Iran unterstützten schiitischen Huthi-Rebellen und andere Milizen, die dem ehemaligen Staatschef Ali Abdallah Saleh die Treue halten.

Seit März 2015 fliegt das Bündnis Luftangriffe auf die Rebellen. Seither wurden nach Schätzungen der Vereinten Nationen fast 7000 Menschen getötet, die meisten von ihnen waren Zivilisten. Millionen Jemeniten leiden unter Lebensmittel- und Wasserknappheit, außerdem gab es erste Fälle von Cholera in der Hauptstadt Sanaa. US-Außenminister John Kerry sprach in dieser Woche von einer humanitären Katastrophe.

mak/jj/qu (afp, rtr)