1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kulinarische Weltreise durch Berlin

Hähnchen Tikka Masala, Großbritannien

Die Zeiten schlechten englischen Essens sind vorbei. Die neue britische Küche ist international, wie Caroline Grinsted vom Berliner Muse beweist: Ihr Hähnchen Tikka Masala hat das Zeug zu Englands neuem Nationalgericht.

Video ansehen 01:06

Kochvideo, Schritt für Schritt

 

Caroline Grinsted: "Die Einwanderer haben unsere Esskultur bereichert"

Als die Eventmanagerin mit ihrem Mann Tobias Zeller 2009 nach Berlin zieht, kennt sie zwar die Stadt, aber sonst niemanden. Caroline Grinsted, die im englischen Bristol geboren ist und lange in London lebte, vermisst die ausgiebigen Essen mit Freunden.

Caroline Grinsted vom Berliner Restaurant Muse (Foto: Lena Ganssmann)

Caroline Grinsted

Kurzerhand ruft das Paar einen sogenannten "Supper Club" ins Leben - den ersten Berlins. Das Konzept: Die beiden kochen in ihrer Wohnung für Fremde, die sich an den Kosten beteiligen. Eine Idee, die ankommt. Die Supper-Club-Abende sind immer ausgebucht. Als in der Nähe Restauranträume angeboten werden, überlegt das Paar nicht lange. Das Muse ist geboren.

Das Muse in Berlin-Prenzlauer Berg

Das Muse befindet sich im Ostteil Berlins, im ehemaligen Arbeiterviertel Prenzlauer Berg. Heute ein entspanntes Viertel mit vielen jungen Familien. Hier bieten Caroline Grinsted und Tobias Zeller eine internationale britische Küche an und müssen nicht jeden kulinarischen Trend mitmachen.

 

 

 

Hähnchen Tikka Masala

Zutaten für 4 Personen

Für das Hühnchen in Marinade

  • 4 Hühnerbeine à 100 g ohne Haut und Knochen
  • ¾ EL Chilipulver
  • ¾ EL Sonnenblumenöl
  • ¾ TL Garam Masala
  • 1 große Knoblauchzehe
  • ½ Zwiebel
  • 1,5 EL Joghurt
  • ¼ EL Salz

Für die Soße:

  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 daumennagelgroßes Stück Ingwer
  • ¾ TL Chilipulver
  • ¾ EL Sonnenblumenöl
  • ¼ TL Kurkuma
  • ¾ TL Garam Masala
  • ¾ Bund frischer Koriander
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 500 g Dosentomaten
  • ¼ Blumenkohlkopf
  • Salz, Zucker

Für das Topping

  • 20 g Butter
  • 30 g Crème double
  • 1 kleine Handvoll frischer Spinat
  • Geröstete Mandelblättchen, frischer Ingwer und Koriander zum Dekorieren

Zubereitung

Das Fleisch in Stücke schneiden, alternativ Paneer (Rahmkäse) für eine vegetarische Variante verwenden. Für die Marinade alle weiteren Zutaten mit einem Mixer gut vermengen, bis eine geschmeidige Paste entsteht. Das Fleisch einlegen und für eine Nacht in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen. In der Zwischenzeit den Blumenkohl waschen, in Röschen brechen, mit etwas Öl übergießen und auf einem Backblech für 15 Minuten rösten, bis er leicht braun wird.

Für die Soße das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Den Knoblauch und Ingwer hacken und zusammen mit den Gewürzen und einer Prise Salz braten, bis die Zwiebeln weich werden. Dann den Koriander ebenfalls hacken und zusammen mit den Dosentomaten und den Mandeln in die Pfanne geben. Die Hitze reduzieren und alles 30 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit einem Handmixer zu einer geschmeidigen Soße verarbeiten und mit Salz und Zucker abschmecken.

In der Zwischenzeit das Huhn scharf in einer Pfanne oder auf dem Grill anbraten.

Wenn die Soße angedickt ist, den gerösteten Blumenkohl und das Fleisch zusammen mit Butter, Crème double und Spinat in die Pfanne geben und so lange rühren, bis der Spinat zusammenfällt.

Zum Servieren Fleisch und Soße in Schälchen füllen. Den Ingwer in feine Streifen schneiden, den Koriander hacken und mit den Mandeln über das Hähnchen Tikka Masala streuen. Mit Reis oder Naan-Brot servieren.

 

Restaurant Muse
Immanuelkirchstraße 31
10405 Berlin

Tel.: +49 30 40 05 62 89

Muse, Homepage des Restaurants

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema