1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Guttenberg dämpft Erwartungen

Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor verfrühter Freude über erste Anzeichen für das Ende der Rezession. Es gebe zwar den einen oder anderen positiv stimmenden Indikator, etwa steigende Aufträge und Produktionszahlen der Industrie, sagte der CSU-Politiker am Donnerstag in Berlin. Die positiven Anzeichen bewegten sich "auf sehr, sehr niedrigem Niveau", so der Minister. Umsatz, Produktion und Auftragseingang der deutschen Industrie haben im Mai 2009 gegenüber dem Vormonat zugelegt, liegen aber immer noch rund 20 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Auch die Zahlen vom Außenhandel stützen die Hoffnung auf eine konjunkturelle Erholung: Wie das Statistische Bundesamt berichtete, wurden im Mai 0,3 Prozent mehr Waren exportiert als im April.