1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Guter Auftakt für Stielike

Die vom ehemaligen deutschen Nationalspieler und Co-Bundestrainer Ulli Stielike trainierten Südkoreaner gewinnen ihr erstes Spiel beim Asien-Cup.

Trainer Ulli Stielike ist mit Südkorea ein erfolgreicher Start in den Asien-Cup gelungen. Der Titelkandidat feierte in Canberra/Australien einen 1:0 (1:0)-Auftaktsieg gegen den Oman. Stürmer Young-Cheol Cho erzielte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte den einzigen Treffer des Spiels (45.+1).

Die vier Bundesliga-Profis Heung-Min Son (Bayer Leverkusen), Jin-Su Kim (1899 Hoffenheim), Joo-Ho Park und Ja-Cheol Koo (beide FSV Mainz 05) spielten allesamt durch. "Wir sind als Favoriten ins Spiel gegangen, die Erwartungen in Südkorea sind sehr hoch", sagte Stielike: "Wir haben deshalb nicht gerade besonders ruhig gespielt, das können wir besser. Aber ich bevorzuge ein hartes Spiel zum Auftakt, so können wir aus unseren Fehlern lernen und uns im Turnierverlauf steigern", so der ehemalige Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft.

Asiencup Südkorea und Oman in Canberra

Jaber Al Owaisi aus Oman und Koreas Koo Ja Cheol im Zweikampf

Südkorea ist in der Gruppe A Zweiter hinter Gastgeber Australien, der am Freitag im ersten Turnierspiel Kuwait 4:1 (2:1) geschlagen hatte. Südkorea, als Co-Gastgeber WM-Halbfinalist von 2002, hat den Asien-Cup zuletzt im Jahr 1960 gewonnen.

In Gruppe B setzte sich China in Brisbane durch ein spätes Tor von Yu Hai (81.) mit 1:0 (0:0) gegen Saudi-Arabien durch. Gruppenrivale Usbekistan startete mit einem 1:0 (0:0)-Erfolg gegen Nordkorea in das Turnier, in Sydney traf Igor Sergejew (62.) zum Sieg.

Die Redaktion empfiehlt