1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Gut verdient, Jobs gestrichen

Die Deutsche Bank hat im vergangenen Jahr ihren Nettogewinn nahezu verdoppelt und das beste Ergebnis seit dem Jahr 2000 eingefahren. Dennoch blieb Deutschlands größtes Kreditinstitut 2004 mit einer Eigenkapitalrendite von 17 Prozent vor Steuern weit von der für 2005 angepeilten Marke von 25 Prozent entfernt. Trotz der Gewinnsteigerung forciert Bankchef Josef Ackermann den Sparkurs, um das Rendite-Ziel 2005 zu schaffen. So will die Bank im Ausland nochmals Tausende von Stellen abbauen. Zusammen mit dem bereits angekündigten Personalabbau in Deutschland fallen 5200 Arbeitsplätze oder acht Prozent aller Stellen weg, teilte das größte deutsche Finanzhaus am Donnerstag in Frankfurt mit.

  • Datum 03.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6COJ
  • Datum 03.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6COJ