1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gunter Demnig

Berühmt wurde der Künstler als Erfinder der Stolpersteine: Die Messingplatten sind zum Gedenken an die Opfer des Holocaust in Gehwegen eingelassen. Bisher hat Gunter Demnig über 60.000 davon in 22 Ländern verlegt.

Der gebürtige Berliner (Jahrgang 1947) studierte Kunst und Kunstpädagogik in Kassel. Seine Arbeit ist oft politisch, so protestierte er gegen den Vietnam-Krieg oder zog Farbspuren von der documenta Stadt Kassel über Ländergrenzen hinweg, um gegen den Massenrummel im Kunstbetrieb zu protestieren. Die Idee zu den Stolpersteinen kam Gunter Demnig, als er in Köln zum Gedenken an deportierte und ermordete Sinti und Roma eine "Spur der Erinnerungen" legte.