1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Gummipuppe löst Polizei-Einsatz aus

Eine aufblasbare Erotikpuppe hat in Chemnitz einen Polizei-Einsatz ausgelöst. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hatte ein Postbediensteter sie am Dienstag gerufen, weil aus einem Päckchen seltsame Geräusche zu hören seien und das Paket selbst leicht vibriere. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass es sich um eine Rücksendung an einen Erotikvertrieb handelte und aus dem Retourenschein auch der Name des Rücksenders hervorging. Als die Polizei den Mann schließlich aufsuchte, berichtete dieser, es handele sich um eine lebensgroße, aufblasbare Gummipuppe, deren elektrisches Innenleben sich stets im falschen Moment von selbst einschalte und er die Puppe deshalb zurücksenden wolle. Der Kunde des Erotikversands wurde zum Postamt gebracht, wo er das Paket öffnete und die Batterien aus der Puppe entfernte. "Nun war Ruhe im Karton", hieß es im Polizeibericht.