1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

"Gruppe 47"-Gründer Heinz Friedrich gestorben

Am Vortag seines 82. Geburtstags ist der frühere Verlagschef des Deutschen Taschenbuch Verlags (dtv), Heinz Friedrich, gestorben. Nach Angaben einer Verlagssprecherin erlag er am Freitag in München einer schweren Krankheit. Friedrich war von 1961 bis 1990 dtv-Geschäftsführer. Unter seiner Leitung erschienen bei dtv die großen Namen der Nachkriegsliteratur wie Heinrich Böll, Günter Grass oder Siegfried Lenz. Schwer verwundet aus Krieg und russischer Gefangenschaft heimgekehrt, begann Friedrich seine Laufbahn als Feuilletonchef der Wochenzeitung "Die Epoche". Weitere Stationen waren der Hessische Rundfunk und Radio Bremen. Friedrich zählte auch zu den Gründungsmitgliedern der "Gruppe 47". Diese war von 1947 bis 1967 ein Forum für literarische und gesellschaftliche Diskussion im Nachkriegsdeutschland.
  • Datum 13.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4fpH
  • Datum 13.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4fpH