1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bildung

Großstadtleben mit viel Ruhe

Große Parks, einen wunderschönen Zoo, Ballett der Weltklasse, teure Geschäfte - all das gibt es in Stuttgart. Aber Studentenkneipen? Fehlanzeige. Zum Ausgehen in Stuttgart gibt es schönere Alternativen.

Stuttgart Schloss Rosenstein (Foto: Stuttgart-Marketing GmbH)

Idylle auf Schloss Rosenstein

Abends mit einem Wein oder Bier rauf auf den Berg. Abschalten vom Alltag, die Seele baumeln, den Blick über die Stadt schweifen lassen. Das gehört in Stuttgart einfach dazu. Durch die Berghänge, die die Stadt umschließen, gibt es viele Aussichtspunkte mit schönem Panorama-Blick. Luftlinie nicht weit vom Zentrum entfernt genießen auch viele Studierende hier die Ruhe vom Stadttrubel. Hier lässt sich günstig ein schöner Abend verbringen. Denn so etwas wie Studentenkneipen mit moderaten Preisen, die gibt es in Stuttgart nicht. Die Großstadt bietet Clubs und Bars, Kneipen und Cafés für jedermann. Wenn auch nicht für jeden Geldbeutel.

Mieten: nichts für die Geldbeutel der Studierenden

Stuttgart ist teuer, gerade bei den Mietpreisen. Zwar gibt es Studentenwohnheime, doch die Plätze sind knapp. Und die normalen Wohnungen sind für Studierende meist unbezahlbar oder Wohngemeinschaften nicht erwünscht. "Ich wohne nicht mehr in Stuttgart, sondern bin nach Filderstadt gezogen", sagt Omid, der vor die Tore Stuttgarts gezogen ist. Viele Studierende machen es wie er und pendeln zur Uni.

Erholung im "Grünen U" und im "Maurischen Garten"

Das Maurische Gewächshaus in der Stuttgarter Wilhelma (Foto: dpa)

Das Maurische Gewächshaus in der Stuttgarter Wilhelma

Um Ruhe zu finden, muss man die Stadt allerdings nicht verlassen. "Ich gehe gerne in den Rosensteinpark", sagt Yanling aus China. Im Stil eines englischen Landschaftsparks wurde er bereits im 19. Jahrhundert angelegt. Überhaupt sind die Parks in Stuttgart etwas Besonderes. Wie ein "grünes U" umschließen sie die Stadt. Von der Stadtmitte kann man vom Schlossplatz bis zu den Wäldern am Stadtrand laufen. "Aber auch die 'Wilhelma' finde ich schön", sagt Yanling. Der Zoologisch-Botanische Garten von Stuttgart ist einer der artenreichsten Zoos in Deutschland: Mehr als 10.000 Tiere in 1.000 Tierarten gibt es in der 'Wilhelma'. Doch der schönste Platz im Park ist sicherlich der Maurische Garten mit romantischem Wandelgang und Seerosen-Teich.

Lieblingsort: die Königsstraße

Aber es gibt auch Studierende, die lieber in der Innenstadt flanieren. "Ich mag die Königstraße, das ist so was wie mein Lieblingsort", sagt Mohamed. "Denn ich mag große Fußgängerzonen, wo man ein bisschen bummeln kann." Und da ist man in dieser Straße genau richtig. Hier reihen sich große, auch teure Geschäfte aneinander, Straßenkünstler geben ihr bestes, und an Samstagen reiht sich Mensch an Mensch.

Links und rechts der Königstraße gibt es Kinos, Theater, Museen und das Opernhaus. Kulturell muss sich Stuttgart hinter keiner anderen Großstadt verstecken. Im Gegenteil: Die Staatstheater Stuttgart sind das größte Drei-Sparten-Haus der Welt, mit Schauspiel, Oper und Ballett – jedoch so etwas wie ein typisches Studentenleben gibt in dieser Stadt nicht.


Autorin: Janine Albrecht
Redaktion: Stephanie A. Hiller