1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Großmutter erhält Supervertrag

Eine auf Sozialhilfe angewiesene britische Großmutter hat einen Vertrag über umgerechnet 450.000 Euro für ihren Erstlingsroman bekommen. Nach britischen Zeitungsberichten vom Mittwoch (7. Mai 2003) muss Sheila Quigley (55) nun nicht mehr länger in einem abbruchreifen Haus in Houghton-le-Spring im Nordosten Englands wohnen. Die achtfache Großmutter habe seit ihrer Kindheit Geschichten geschrieben, aber nie gedacht, dass ihr Hobby ihr Leben verändern könnte, hieß es.

Quigley, die mit 15 die Schule verließ, um in einer Fabrik zu arbeiten, schrieb den Krimi, der bei Random House erscheinen soll, in weniger als einem Jahr. Sie hat sich auch bereits Gedanken darüber gemacht, was sie mit dem vielen Geld anfangen will: "Es wird mich nicht verändern, aber ich habe ein Auge auf einen lila Range Rover geworfen, und ich will die ganze Familie nach Disneyland einladen."

  • Datum 07.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3bno
  • Datum 07.05.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3bno