1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Großbritannien investiert 15 Milliarden in die Bahn

Großbritannien will in den kommenden Jahren fast 15 Milliarden Euro in den Eisenbahnverkehr stecken. Die Kapazitäten der Eisenbahn sollten vor allem durch 1300 zusätzliche Waggons und eine Aufrüstung der Londoner Thameslink-Linie ausgebaut werden, erklärte Transportministerin Ruth Kelly am Dienstag im britischen Parlament. 100.000 neue Sitzplätze würden aufgebaut. Das Geld solle in den kommenden sieben Jahren investiert werden. Ein Ausbau des britischen Hochgeschwindigkeitsnetzes wird einem am Dienstag vorgelegten 30-Jahres-Plan zufolge indes aufgeschoben. Die britische Eisenbahn kämpft noch immer mit den Folgen einer fehlgelaufenen Privatisierung unter der damaligen konservativen Regierung in den 90er-Jahren. Diese wurde nach mehreren schweren Zugunglücken teilweise wieder rückgängig gemacht.