1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sprachbar

Grippe

Ist es nun eine Erkältung oder eine Grippe? Oberflächlich ähneln sich die Symptome. Es gibt aber deutliche Unterscheidungsmerkmale. Und das Wort "Grippe" ist ein Fremdimport.

Ein Mann hat ein Thermometer im Mund und einen Schal um den Hals

Das Fieberthermometer steigt bei einer Grippe

Alle Jahre wieder schwappt sie über uns herein. Mit schöner Regelmäßigkeit. Mal ein bisschen früher, mal ein wenig später im Jahr überzieht sie das Land, meist wenn es draußen kalt und nass ist. Ergeben greifen wir wieder zu Taschentüchern und Nasenspray. Die Arztpraxen sind überfüllt. Manche Patienten haben eine Erkältung, andere eine echte Grippe.

Grippe und Erkältung

Erkältung und Grippe kann man nicht so einfach in einen Topf werfen, obwohl es in der Umgangsprache häufig gemacht wird. Wenn jemand mit heiserer Stimme und unter Husten und Niesen erklärt, er oder sie habe die Grippe, muss das nicht unbedingt zutreffen.

Derjenige oder diejenige kann auch einfach nur erkältet sein. Dann läuft die Nase, man hustet und ist heiser. In dem Wort "Erkältung" stecken "kalt" und "erkalten". Vielleicht hat man deshalb früher angenommen, dass die alleinige Ursache für Erkältungen eine Unterkühlung des Körpers ist.

Geschwächte Abwehr

Das ist aber mitnichten so. Man hat Schiffbrüchige nach Stunden in eiskaltem Wasser gerettet, die nicht erkältet, sondern lediglich stark unterkühlt waren.

Davon wird man nicht unbedingt sofort krank. Die Immunabwehr des Körpers kann aber so weit geschwächt werden, dass Krankheitserreger, die von außen kommen, leichtes Spiel haben. Die Beschwerden bei einer Erkältung und einer Grippe sind anfangs ähnlich.

Echte Grippe

Die echte Grippe, auch Influenza genannt, hat mit einer reinen Erkältung oder einem so genannten grippalen Infekt allerdings nichts zu tun. Die Grippe wird durch ein Virus ausgelöst. Sie beginnt ganz heftig und plötzlich. Mehrere Krankheitssymptome treten gleichzeitig auf und nicht nacheinander wie bei einer Erkältung.

Mit beängstigender Geschwindigkeit können sich die Grippeviren ausbreiten. Dann spricht man von einer Grippewelle. Die absolute Katastrophe ist, wenn aus so einer Grippewelle dann eine so genannte Pandemie wird. Diese breitet sich über die ganze Welt aus. 1918 ging von Spanien eine solche Grippewelle aus. 500 Millionen Menschen wurden weltweit infiziert, etwa 22 Millionen starben.

Einer der ältesten Erkrankungen

Das Heimtückische an der Grippe ist, dass die auslösenden Viren in immer neuen Varianten auftreten. Die Grippeschutzimpfung schützt immer nur gegen einen Virustyp und das auch nur ein Jahr lang.

Die Grippe gehört zu einer der ältesten Infektionskrankheiten. Seit dem Mittelalter sind Grippeepidemien bekannt, die ähnlich wie Cholera, Typhus und auch die Pest abertausenden Menschen den Tod brachten.

Wortbedeutung

Das Wort "Grippe" klingt deutsch und ist im deutschen Wortschatz inzwischen fest verankert. Eigentlich ist es aber eine Entlehnung aus dem Französischen. Seit 1800 wurde "la grippe" zunächst als Bezeichnung für die einander ähnlichen Krankheiten benutzt, die sich als Epidemien ausbreiteten. So hieß erstmals auch die Grippe-Epidemie von 1743 "grippe".

Das Wort bedeutete so etwas wie "Laune" oder "plötzlicher Einfall". Möglicherweise wurde es für die bislang unbekannte Krankheit benutzt, weil diese plötzlich und wie aus heiterem Himmel kam. Das slawische Wort chrip klingt ähnlich. Zunächst hatte es allerdings mit der Wortbedeutung von "Grippe" nichts zu tun. Es hieß ursprünglich so viel wie Heiserkeit.

Krank ist krank

Allerdings breitete sich 1782 epidemieartig von Sibirien über Russland nach Westeuropa eine Krankheit aus, die als chrip bezeichnet wurde. Und das entspricht ja dann der Wortbedeutung von "Grippe" wieder. Ob Grippe oder Erkältung – unangenehm ist beides!

Fragen zum Text

Eine Grippe ist eine Krankheit, die durch … verursacht wird.

1. Viren

2. Bakterien

3. Pilze

Das Wort Grippe stammt aus dem …

1. Lateinischen.

2. Französischen.

3. Englischen.

Bei der so genannten "Spanischen Grippe" kamen … Menschen ums Leben.

1. rund 500 Millionen

2. fast eine Milliarde Menschen

3. mehr als zwanzig Millionen

Arbeitsauftrag

Informieren Sie sich über die "Spanische Grippe". Schreiben Sie einen kurzen Bericht über den Verlauf und die Maßnahmen, die im Kampf gegen die Pandemie unternommen wurden.

Autor: Michael Utz

Redaktion: Beatrice Warken

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads