1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Griechische Telekom-Tochter streicht Stellen

Die griechische Tochter der Deutsche Telekom will sich mit einem Stellenabbau und Einsparungen gegen Geschäftseinbußen stemmen. Griechenlands größter Telekomkonzern OTE kündigte am Montag an, die Kosten in der Festnetzsparte um 32 Millionen Euro zu drücken. Zudem sollen im Mobilfunkgeschäft nach Gewerkschaftsangaben 120 der 3500 Arbeitsplätze wegfallen. Das Unternehmen nannte keine konkrete Zahl, kündigte aber für die von dem Stellenabbau Betroffenen Entschädigungen von bis zu drei Jahresgehältern an. Die Gewerkschaft OME-OTE kündigte Widerstand gegen die Pläne an. Sie rief die Regierung auf, die noch 20 Prozent an OTE hält, die Stellenstreichungen zurückzunehmen.