1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Griechenland zeigt Willen zur Besserung

Griechenland will sein hohes Haushaltsdefizit binnen vier Jahren drastisch reduzieren. "Wir senken den Fehlbetrag durch systemische Veränderungen, und wir wollen das binnen vier Jahren tun", sagte Griechenlands Ministerpräsident George Papandreou am Freitag am Rande des EU-Gipfels der Nachrichtenagentur Reuters. "Es ist ein sehr klares Programm, und wir sind absolut entschlossen, es umzusetzen." Ziel sei es, nach Ablauf dieser Frist wieder das Maastricht-Kriterium von drei Prozent Neuverschuldung einzuhalten. Papandreou wies Gerüchte zurück, das Land könnte wegen seiner hohen Verschuldung aus der Euro-Zone austreten. "Es gibt diese Möglichkeit nicht", sagte er. Mit Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker und EZB-Chef Jean-Claude Trichet hätten zwei der wichtigsten Vertreter Europas und ausgewiesene Wirtschaftskenner bekräftigt, dass Griechenland nicht pleite gehen werde.