1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Griechenland soll büßen

Die Finanzminister der zwölf Euro-Staaten haben das Defizit-Verfahren gegen Griechenland am Mittwoch deutlich verschärft. Sie stimmten einem Vorschlag der EU-Kommission zu, in dem Athen aufgefordert, die Schulden bis Ende 2006 deutlich zu reduzieren. Anderenfalls werden - erstmals in der Eurozone - milliardenschwere Geldstrafen angedroht. Griechenland ist der größte Defizitsünder der Euro-Zone. Die EU-Kommission geht für 2004 von einem Defizit von 5,5 und für das laufende Jahr von 3,6 Prozent aus.

  • Datum 17.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6GKG
  • Datum 17.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6GKG