1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Griechenland macht EZB Sorgen

Das Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank,Klaus
Liebscher, hat die fehlerhaften Angaben zum griechischen Defizit in den vergangenen Jahren als beunruhigend bezeichnet. Der Fall müsse noch intensive Diskussionen unter den Finanzministern der Europäischen Union nach sich ziehen, sagte der Präsident der Österreichischen Nationalbank am Montag in Brüssel weiter.
(Das EU-Statistikamt hatte vorige Woche mitgeteilt, dass die
griechische Neuverschuldung von 2000 bis 2003 entgegen früheren Angaben die Grenze von drei Prozent des BIP überschritten hatte.)

  • Datum 28.09.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5d5e
  • Datum 28.09.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5d5e