1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa aktuell

Griechenland: Klinik vor dem Kollaps

In vielen griechischen Krankenhäusern herrscht Versorgungsnotstand: Es fehlt das Geld für Medikamente. Selbst wichtige Operationen müssen verschoben werden.

ARCHIV - ILLUSTRATION - Verschiedene Tabletten liegen am 11.03.2010 um eine Euro-Münze herum. Trotz der Gesundheitsreform müssen sich die Bürger nach Darstellung von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) auf steigende Kosten für die medizinische Versorgung einstellen. An diesem Freitag soll der Bundestag die künftige Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung verabschieden. Danach werden 2011 die Beiträge von 14,9 auf 15,5 Prozent steigen. Schon heute am Donnerstag (11.11.2010) will die Koalition ein Gesetz zur Begrenzung der Pharma-Ausgaben durch den Bundestag bringen. Foto: Oliver Berg dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Als Folge der Krise wurden im Gesundheitswesen bereits Milliarden eingespart. Und in einer zweiten Sparrunde soll noch einmal der Rotstift angesetzt werden. Zusätzlich schuldet der Staat den Lieferanten medizinischen Materials rund zwei Milliarden Euro. Und so bekommen die Kliniken immer weniger Nachschub.

Verzweifelte Krankenhausärzte haben die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Sie soll prüfen, ob durch den Mangel an medizinischem Material Menschenleben gefährdet werden.