1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Griechenland kündigt Sozialkürzungen an

Griechenlands Ministerpräsident Georgios Papandreou hat den Finanzmärkten Maßnahmen zur Sanierung der Staatsfinanzen des stark verschuldeten Landes zugesichert. Die Sozialversicherungsausgaben würden gekürzt und auf Bankerboni eine Steuer in Höhe von 90 Prozent erhoben, kündigte Papandreou am Montag in Athen an. Staatlich kontrollierte Geldhäuser würden gar keine Boni auszahlen. Der Regierungschef kündigte an, in drei Jahren die Vorgaben des EU-Stabilitätspaktes erfüllen. 2011 werde die Neuverschuldungsrate sieben Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) betragen, 2013 werde sie unter der von der EU vorgegebenen Grenze von drei Prozent liegen.