1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Griechenland erhöht den Druck auf die EU

Griechenland erhöht den Druck auf die EU-Staaten, konkrete Zusagen für finanzielle Hilfen an das hoch verschuldete Euro-Mitglied zu machen. Die EU-Kommission sei bereit, einen Vorschlag für einen Finanzierungsmechanismus zu machen, sagte der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou am Donnerstag in Brüssel. "Ich glaube, das ist eine Möglichkeit, eine Entscheidung nächste Woche beim Gipfel zu treffen." Das erwarte nicht nur Griechenland, sondern die gesamte europäische Öffentlichkeit von der EU. Als Druckmittel behält sich Papandreou vor, Hilfen des Internationalen Währungsfonds in Anspruch zu nehmen. Dies wird in der Euro-Zone allerdings skeptisch gesehen, weil vielfach der Anspruch erhoben wird, die Finanzkrise in Griechenland selbst lösen zu wollen. Die Bundesregierung hatte erst am Dienstag erklärt, es werde bei dem Gipfel nächste Woche keine Entscheidung geben. In Regierungskreisen hieß es aber, sollte Griechenland geholfen werden müssen, sei die Bundesregierung offen für eine IWF-Mitwirkung.