1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Grenzgänge für Genießer

Wer im Dahner Felsenland in der Pfalz Urlaub macht, wird leicht zum Grenzgänger. Denn die attraktiven touristischen Ziele der Region scheren sich nicht um die nahe Grenze zu Frankreich.

default

Typische Hochburganlage in Deutschland

16 Burgen und Burgruinen im Dahner Felsenland und dem anschließenden elsässischen Grenzgebiet laden zum Besuch ein, wie etwa die Burganlage Altdahn-Tanstein. Drei großflächige Burgmassive bilden diese größte Festungsanlage der Pfalz auf einem Felsrücken oberhalb des Ortes Dahn.

Das Dahner Felsenland bietet sehr gute Möglichkeiten für erlebnisreiche Radwandertouren. Ein großes Radwegenetz sowie gut befahrbare Wirtschaftswege führen den Radwanderer zu den Naturschönheiten und Felsenburgen sowie in romantische Winkel des Dahner Felsenlandes und ins benachbarte Nordelsaß in Frankreich. Dort kann man zum Beispiel das malerische Städtchen Wissembourg (Weißenburg) besuchen und einen Rundgang durch die kleinen Gassen und entlang der verträumten Kanäle des "kleinen Venedigs" machen.

Saumagen

Des Pfälzers Leibgericht, ein Saumagen

Wenige Fahrradkilometer, und der Besucher ist zurück in Deutschland, genauer gesagt in Nothweiler. Von der Burgruine Wegelnburg kann man nicht nur einen beeindruckenden Ausblick über die Region genießen. Auch der Gaumen kommt nicht zu kurz, denn im Landgasthof am Fuße der Burg wird zur Stärkung eine regionale Spezialität serviert: köstlicher hausgemachter Flammkuchen.

WWW-Links