1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

– Zeman und Berlusconi besprechen Zugang zum Arbeitsmarkt nach EU-Erweiterung

Prag, 23.11.2001, RADIO PRAG, deutsch

An der jährlichen Tagung der Regierungsvorsitzenden von 17 Ländern der Mitteleuropäischen Initiative, die am Freitag im italienischen Triest beginnt, nimmt auch der tschechische Ministerpräsident Milos Zeman teil. Zeman wird dabei u.a. mit dem Koordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa Bodo Hombach und mit Vertretern des Energiegiganten ENEL zusammentreffen. Bereits am Donnerstag (22.11.) traf der tschechische Premier in der Hafenstadt mit seinem italienischen Amtskollegen Silvio Berlusconi zusammen. Während dieser Gespräche habe Berlusconi Zeman gegenüber zugesagt, dass sich Italien innerhalb der nächsten 14 Tage dazu äußern werde, ob es sich unter jene Länder einzureihen gedenkt, die tschechischen Bürgern den Zugang zu ihrem Arbeitsmarkt nach der EU-Erweiterung nicht einschränken werden oder ob man sich anders entscheiden werde. Dies teilte Regierungssprecher Libor Roucek zum Inhalt der Gespräche der Nachrichtenagentur CTK mit. (...) (fp)

  • Datum 23.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1PHA
  • Datum 23.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1PHA