1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Green will für USA spielen

Bayern-Nachwuchsstürmer Julian Green gibt dem Deutschen Fußball-Bund einen Korb. US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann freut sich. Vielleicht spielt der 18-Jährige bei der WM gegen Deutschland.

Julian Green beim Training des FC Bayern. Foto: Getty Images

Nicht zu halten - Julian Green (l.) spielt künftig für das Nationalteam der USA

"Das war natürlich eine schwerwiegende Entscheidung, und ich habe lange mit meiner Familie diskutiert", sagte Julian Green, der zuvor ein Spiel für die deutsche U-19-Auswahl bestritten hatte. Am Ende fiel die Entscheidung des 18-Jährigen aber gegen den DFB und für das US-Team. Green stellte einen entsprechenden Antrag beim Fußball-Weltverband FIFA. "Die Trainer haben viel Vertrauen in mich gesteckt, und jetzt hoffe ich, einen Platz im WM-Kader zu ergattern. Ich werde alles dafür tun." Der Nachwuchs-Stürmer des Rekordmeisters FC Bayern München war bereits in das Aufgebot der USA für das Testländerspiel am 5. März gegen die Ukraine (0:2) berufen worden, hatte aber nur mittrainiert, weil er noch nicht spielberechtigt war. Jürgen Klinsmann lud Green auch für den nächsten WM-Test am 2. April gegen Mexiko ein.

Spielt Green bei der WM gegen Deutschland?

Der US-Nationaltrainer hält große Stücke auf das Nachwuchstalent. "Es ist super, dass er sich so entschieden hat", sagte Klinsmann. "Er hat eine glänzende Zukunft vor sich." Green träumt von einem Einsatz bei der WM in Brasilien: "Das wäre der Wahnsinn. Aber dafür muss ich weiter sehr hart trainieren." Sollte er sich durchsetzen, könnte Green auch in der Vorrunde gegen die deutsche Nationalmannschaft spielen. Die USA und Deutschland treffen am 26. Juni aufeinander.

Seit November mit Profivertrag

Julian Green wurde 1995 in Tampa in Florida als Sohn einer Deutschen und eines US-Amerikaners geboren. Als er zwei Jahre alt war, zog seine Familie nach Deutschland. Green spielte zunächst in kleinen bayerischen Fußballvereinen, ehe er 2009 in die Jugendabteilung des FC Bayern wechselte. Im vergangenen November erhielt der Stürmer seinen ersten Profivertrag, der bis Mitte 2017 läuft. In der Bundesliga hat Green bisher noch nicht gespielt. In der Champions League kam er im Gruppenspiel bei ZSKA Moskau in der Schlussphase zu einem Kurzeinsatz.

sn/ck (sid, dpa)