1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

"Green Goal": WM "klimaneutral"

Mit einem Biogas-Projekt in Indien wollen die Organisatoren der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland einen Teil der Umweltbelastungen der Großveranstaltung ausgleichen. Haushalte in der von der Flutkatastrophe Ende 2005 betroffenen Region Tamil Nadu würden mit umweltfreundlichen Anlagen ausgestattet, die Gas zum Kochen aus Kuhmist erzeugten, sagte der Vizepräsident des WM- Organisationskomitees, Horst Schmidt, am Dienstag in Berlin. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zahle 500 000 Euro für das Vorhaben.

Die WM im kommenden Jahr solle das erste klimaneutrale Großereignis des Sports in Deutschland werden, sagte Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne). Der Fußball-Weltverband FIFA habe sich mit dem Konzept "Green Goal" ein zukunftsweisendes Ziel gesteckt.

  • Datum 07.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/79EL
  • Datum 07.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/79EL