1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Grass verlangt "kritischeres Verhältnis" gegenüber den USA

Der Schriftsteller Günter Grass hat von den Europäern ein "kritischeres Verhältnis" gegenüber den USA verlangt.
Es reiche nicht aus, Terrorismus allein mit kriegerischen Mitteln zu bekämpfen, sagte er am Donnerstagabend (24.01.)in Berlin. Das vereinigte Europa müsse im Widerstreit mit der Großmacht Amerika eine neue Rolle spielen. "Das hat nichts mit Antiamerikanismus zu tun", sagte Grass.

Der Literatur-Nobelpreisträger beteiligte sich an einer Debatte
über die EU-Osterweiterung, zu der die Akademie der Künste deutsche und polnische Intellektuelle eingeladen hatte. Grass warnte davor, bei der geplanten EU-Erweiterung die "Ängste auf beiden Seiten zu unterschätzen". Die Deutschen besonders in den ostdeutschen Ländern fürchteten nach seiner Meinung am meisten einen Arbeitsplatzverlust. Polens kleine Landwirtschaftsbetriebe hätten es bei der Brüsseler Agrarpolitik schwer, weiter zu existieren.

  • Datum 25.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1kr2
  • Datum 25.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1kr2