1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Graffiti auf dem Klo

Jeder hat sie schon mal gelesen. Manche haben sogar selbst welche geschrieben: Sprüche auf Toilettenwände. Eine Bonner Studentin hat diese "Klo-Graffiti" zum ersten Mal wissenschaftlich untersucht.‎

Handgeschriebene Zitate und Kommentare auf einer Wand

An einer Klowand darf jeder alles kommentieren

"Ich suche einen Freund! Wer ist der geilste Junge im englischen Seminar?" steht über der Kloschüssel. Jeder kennt solche Sprüche. Doch Katrin Fischer ist die erste, die Klo-Graffiti in einer Magisterarbeit sprachwissenschaftlich untersucht hat. Das Material dafür fand sie auf Damentoiletten der Universität Bonn.

Das wichtigste Merkmal von Klo-Graffiti ist, dass die Verfasser aufeinander reagieren. Diese anonyme Kommunikation kann sogar eine ganze Klotür ausfüllen. "Ich habe einmal 60 Einzelgraffiti zum Thema veganes Leben gezählt", berichtet Katrin Fischer. Darunter waren sogar Nährwerttabellen.

Viele Reime und Sprüche der Studentinnen sind so, wie man es von jeder Kneipentoilette kennt. Aber hier und da gibt es auch Intellektuelles zu lesen. "Man hat das Gefühl, dass manchmal versucht wird, etwas Kultur in die Toilette zu bringen", stellt Katrin Fischer fest.

Mit ihrer Untersuchung wollte die Sprachwissenschaftlerin herausfinden, welche Wirkung die Anonymität der Verfasser auf ihr Schreiben hat. Respektieren sie andere oder brechen sie Tabus? Denn niemand kontrolliert offiziell, was auf eine Klowand geschrieben wird. "Deswegen können natürlich auch politisch unkorrekte und sehr vulgäre Sachen geäußert werden", sagt Fischer. Jeder darf alles kommentieren, verbessern oder durchstreichen.

Graffiti in öffentlichen Toiletten sind nicht neu. Schon die Römer verewigten sich gern in den Latrinen. Dort kommentierten sie zum Beispiel die Qualitäten ihrer Liebhaber. Auch damals schon war das Sachbeschädigung. Deshalb erfand man zum Schutz der Toiletten einfach eine eigene Göttin namens "Cloacina".

Glossar

Graffito, das (meist im Plural: Graffiti) – ein mit Farbspray gemaltes Bild

Spruch, der – etwas Gesagtes oder Geschriebenes

geil (umgangssprachlich) – hier: hübsch; toll

Seminar, das – hier: ein Institut der Universität

Magisterarbeit, die – eine Abschlussarbeit an der Universität

Verfasser, der/die – der/die Autor/in

anonym – so, dass der Name von jemandem nicht genannt wird

vegan – ohne tierische Produkte (ohne Fleisch, Fisch, Milch, Eier usw.)

Nährwerttabelle, die – eine Liste mit Informationen zu Lebensmitteln (z. B. Vitamine, Kalorien usw.)

intellektuell – sehr klug und gebildet

ein Tabu brechen – etwas sagen/tun, das vorher nicht gesagt/getan werden durfte

politisch unkorrekt – so, dass es von der Gesellschaft nicht toleriert wird

vulgär – mit sexuellem Hintergrund und beleidigend

etwas äußern – etwas sagen

etwas durchstreichen – einen Strich durch etwas machen

sich verewigen – etwas irgendwo hinschreiben, das für lange Zeit stehen bleibt

Latrine, die – hier: eine Toilette zur Zeit der alten Römer (ungefähr 6. Jahrhundert vor bis 6. Jahrhundert nach Chr.)

Liebhaber/in, der/die – jemand, mit dem man Sex hat

Sachbeschädigung, die – juristisch: die kriminelle Beschädigung einer Sache

Fragen zum Text

1. Katrin Fischer hat als erste wissenschaftlich untersucht, …

a) wie die alten Römer eine Latrine benutzten.

b) warum Frauen gemeinsam aufs Klo gehen.

c) was auf Toilettenwände geschrieben wird.

2. Ein wichtiges Merkmal von Klo-Graffiti ist, dass …

a) alle Bemerkungen intelligent und anspruchsvoll sind.

b) es immer um das Thema "Ernährung" geht.

c) auf Sprüche reagiert wird und Diskussionen entstehen.

3. Was bedeutet es, wenn eine Person "anonym" bleibt?

a) Sie ist immer wieder kriminell und beschädigt Dinge.

b) Niemand kennt ihren Namen bzw. weiß, wer sie ist.

c) Sie bleibt höflich und verletzt nicht die Gefühle anderer Menschen.

4. Welcher Nebensatz entspricht der Formulierung "trotz ihrer Anonymität" in: "Die Frauen schreiben trotz ihrer Anonymität sehr persönliche Sprüche"?

a) obwohl sie anonym sind

b) weil sie anonym sind

c) als sie anonym sind

5. Wegen … äußern sich einige Graffiti-Verfasser respektlos und vulgär.

a) fehlende Kontrollen

b) fehlender Kontrollen

c) fehlende Kontrolle

Arbeitsauftrag

Was ist Ihre Meinung zur Arbeit von Katrin Fischer: Finden Sie, dass Klo-Sprüche wissenschaftlich untersucht werden sollten, oder sind diese Graffiti einfach nur Sachbeschädigung?

Autorin: Suzanne Cords/Barbara Syring

Redaktion: Shirin Kasraeian

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads