1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Grünes Licht für Filmförderung

Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin hat für seinen Plan, die Filmförderung in Deutschland grundlegend zu reformieren, grünes Licht vom Kulturausschuss des Bundestages erhalten.

Dazu sollen, wie er am Mittwoch (12. November) in Berlin erläuterte, die Gesamtmittel der Filmförderung erhöht werden. So weit die gute Nachricht. Konkret bedeute dass, wie Nida-Rümelin erläuterte, neben einer stärkeren Beteilung des Fernsehens möglicherweise auch eine Verteuerung der Kino-Eintrittskarten. Damit sollen die Abgaben für die Filmförderungsanstalt (FFA) erhöht werden.

Hintergrund der Reform der Filmförderung ist in erster Linie die Erhöhung des Marktanteils des deutschen Films und die Verbesserung seiner Präsenz auf internationalen Festivals. Außerdem will Nida-Rümelin eine Stärkung der unabhängigen Produzenten und des deutschen Kinder- und Kurzfilms erreichen: "In der Förderung junger Talente liegt die Zukunft des deutschen Films."

WWW-Links

  • Datum 19.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1N8x
  • Datum 19.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1N8x