1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Größter Streik der Bahn-Geschichte

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche hat die Gewerkschaft der Lokführer GDL am Mittwoch den Güterverkehr bei der Bahn bestreikt. Der bundesweite Arbeitskampf im Güterverkehr begann am Mittag um 12.00 Uhr und soll 62 Stunden bis Samstagfrüh um 2.00 Uhr dauern. Frankfurt. Mit den größten Behinderungen rechnet die Gütertochter Railion in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, wie eine Bahnsprecherin sagte. In den neuen Ländern werde der Güterverkehr fast zum Erliegen kommen. Von Donnerstagfrüh 2.00 Uhr an will die GDL zudem den Personenverkehr für 48 Stunden bestreiken. Mit dem massivsten Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn will die Gewerkschaft den Druck im laufenden Tarifkonflikt erhöhen. Die GDL fordert einen eigenständigen Tarifvertrag für das Fahrpersonal und bis zu 31 Prozent mehr Entgelt. Die Bahn lehnt dies bislang ab. Sollte sich die Bahn trotz des Streiks tatsächlich nicht bewegen, könnte die Gewerkschaft in einen unbefristeten Streik eintreten.