Goretzka wechselt von Schalke zum FC Bayern | Fußball | DW | 19.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Goretzka wechselt von Schalke zum FC Bayern

Die Tage von Nationalspieler Leon Goretzka beim FC Schalke 04 sind gezählt. Nach der Saison heuert der Mittelfeldstar der Königsblauen beim FC Bayern an. Die Schalker Verantwortlichen sind alles andere als begeistert.

Es war das am schlechtesten gehütete Geheimnis der Bundesliga, jetzt ist es auch offiziell: Nationalspieler Leon Goretzka wechselt vom FC Schalke 04 zu Rekordmeister FC Bayern. Der 22-jährige Mittelfeldspieler habe zur kommenden Saison einen Vertrag in München unterschrieben, sagte Schalke-Sportvorstand Christian Heidel auf einer Pressekonferenz der "Königsblauen" vor dem 19. Bundesliga-Spieltag. Goretzka, dessen Vertrag bei den Schalkern im Sommer ausläuft, wechselt ablösefrei.

Tedesco: "Traurig und enttäuscht"

"Wir verlieren einen sehr guten Spieler", ergänzte Heidel. "Wir haben alles dafür getan, Leon auf Schalke zu halten." Er werde nun in der Rückrunde nach einem Ersatz für Goretzka suchen. Trainer Domenico Tedesco sagte mit Blick auf das anstehende Heimspiel gegen Hannover 96, er hoffe, "dass die Fans am Sonntag nicht negativ reagieren". Er sei "traurig und enttäuscht" über den Weggang des Jungstars, man müsse seine Entscheidung jedoch akzeptieren: "Es steht außer Frage, dass Leon ein wichtiger Baustein ist."

Confed-Cup-Gewinner

Goretzka war im Sommer 2013 vom VfL Bochum zu den Schalkern gewechselt und dort zum Schlüsselspieler gereift. In bisher 130 Spielen für die Königsblauen gelangen ihm 19 Tore. Auch internationale Topteams wie der FC Barcelona, Real Madrid und Manchester United sollen um Goretzka geworben haben. Seinen Einstand in der Nationalmannschaft gab er im Mai 2014 beim WM-Testspiel gegen Polen. Im Sommer 2017 gehörte Goretzka zu Joachim Löws Perspektivteam, das in Russland den Confed Cup gewann. Der Mittelfeldspieler wurde hinterher als zweitbester Torschütze und drittbester Spieler des Turniers ausgezeichnet. 

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema