1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Googles Datenwilderei in Kanada

Auch in Kanada hat der amerikanische Internetgigant Google die Behörden mit seinem Bilderdienst Street View gegen sich aufgebracht. Beim Aufbau des Dienstes habe Google unerlaubt Informationen von Privatpersonen gesammelt und damit die Rechte von tausenden Bürgern verletzt, sagte die Chefin der Datenschutz-Behörde, Jennifer Stoddart. Die Daten, die versehentlich gespeichert worden seien, müssten gelöscht werden, forderte Stoddart. Google hatte im Mai gestanden, beim Aufbau des umstrittenen Bilderdienstes in Deutschland und anderen Ländern jahrelang persönliche Daten aus drahtlosen Netzen gespeichert zu haben.