1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Google - mögliches Infoparadies für Geheimdienste?

Sekundenschnell spucken Internet-Suchmaschinen Informationen aus. Eine schöne Sache, doch dabei bleibt auch immer etwas vom Nutzer zurück. Wie viel darf Google über seine Kunden wissen?

default

Bei jedem Klick hinterlässt der Nutzer seine Spuren. Wie viel Macht hat Google dadurch?

Information bedeutet Macht - jedenfalls in einer Informationsgesellschaft wie der heutigen. Aber wie viel Macht hat derjenige, der Information weder erstellt noch kontrolliert, sondern sie nur weiterverteilt? Die Rede ist von Suchmaschinen. Sie helfen Internet-Nutzern die schier unendliche und unübersichtliche Datenflut des Internets nach den Informationen zu durchforsten, die sie brauchen. Die wohl bekannteste Suchmaschine ist Google. Das Verb googlen wird sogar schon umgangssprachlich als Synonym für die Internetsuche verwendet.

Google ist ein einfach zu nutzender, kostenloser Suchdienst, der in Sekundenschnelle mehr als acht Milliarden Webseiten durchsucht, um die gewünschte Information zu liefern. Entwickelt wurde Google von Larry Page und Sergey Brin, die als Studenten der Stanford University/Kalifornien nach einem neuen Ansatz für die Onlinesuche forschten. Seitdem hat Google sich schnell unter Informationssuchenden auf der ganzen Welt durchgesetzt. Die Firma existiert erst seit 1998 und ist inzwischen ein internationales Unternehmen mit mehr als 5000 Mitarbeitern.

Google ist die weltweit größte Suchmaschine. In Deutschland wird sie von mehr als 90 Prozent der User genutzt. Da stellt sich die Frage, ob Google dadurch auch den Zugang zu Informationen kontrolliert - sowohl als Anbieter und auch als Firma, die viel über ihre Nutzer weiß. Ein Wissen, das für Regierungen oder Geheimdienste interessant sein könnte. In der letzten Zeit war Google in die Kritik geraten, beispielsweise, weil sich das Unternehmen nicht gegen die Zensur seiner Website in China ausspricht sondern mit den chinesischen Zensoren zusammenarbeitet, damit seine Website nicht gesperrt wird.

GLOSSAR

sekundenschnell - sehr schnell

ausspucken - etw. gibt nach Ablauf eines gewünschten Prozesses das Erwünschte aus

Kunde, der - jemand, der einen bestimmten Dienst in Anspruch nimmt

Macht, die - hier: die Möglichkeit Dinge zu beeinflussen

Datenflut, die - die Masse von Daten

etwas durchforsten - etwas durchsuchen

umgangssprachlich - wenn jemand in einer informellen Art und Weise spricht

Synonym, das - ein Wort, das die gleiche Bedeutung hat wie ein anderes Wort

jemandem etwas liefern - jemandem etwas zukommen lassen

Ansatz, der - hier: der Anstoß; der Anfangspunkt

sich durchsetzen - hier: von den meisten Leuten akzeptiert werden

etwas kontrollieren - hier: etwas beherrschen

Geheimdienst, der - eine verdeckt operierende Behörde, die Informationen zur außen-, innen- und sicherheitspolitischen Situation sammelt und diese auswertet

Zensur, die - die Kontrolle der Medien durch den Staat


Fragen zum Text

Was ist Google?

  1. ein Suchdienst, der in kürzester Zeit mehr als acht Milliarden Webseiten durchsucht um die gewünschte Information zu liefern
  2. ein Internetanbieter
  3. ein sehr bekannter deutscher Künstler

    Seit wann existiert Google?

    1. seit 1989
    2. seit 2003
    3. seit 1998

      Warum ist Google in Kritik geraten?

      1. weil sich das Unternehmen für eine Zensur seiner Website in China ausspricht
      2. weil sich das Unternehmen nicht gegen die Zensur seiner Website in China ausspricht
      3. weil das Unternehmen chinesische Websites zensiert

        Arbeitsauftrag

        Google & Co.: Wie viel Macht haben die Suchportale? - Wenn es um Suchmaschinen geht, gibt es viele verschiedene Meinungen. Die Erfinder von Google denken anders darüber als Vertreter der Regierung; Journalisten haben eine andere Meinung als Mitarbeiter des Geheimdienstes. Arbeiten Sie in Kleingruppen die verschiedenen Standpunkte schriftlich aus und stellen Sie eine Podiumsdiskussion zu diesem Thema nach.


Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema