1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quartalsergebnis

Google lässt Kassen bei Konzernmutter Alphabet klingeln

Das boomende Werbegeschäft hat dem Internet-Riesen Google Milliarden in die Kassen gespült. Im ersten Quartal verdiente die Konzernmutter Alphabet knapp 5,43 Milliarden Dollar - 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Der Umsatz wuchs im gleichen Zeitraum um 22 Prozent auf 24,75 Milliarden Dollar. Googles Werbeerlöse machen weiterhin den Löwenanteil des Geschäfts aus. Sie stiegen binnen eines Jahres von 18 auf 21,4 Milliarden Dollar. In den anderen Alphabet-Bereichen, zu denen zum Beispiel der Hausvernetzer Nest und die Roboterwagen-Firma Waymo gehören, kletterten die Umsätze im Jahresvergleich von 165 auf 244 Millionen Dollar. Zugleich stieg aber auch der operative Verlust von 774 auf 855 Millionen Dollar.

Der mit seiner Internetsuchmaschine für traditionelle PCs groß gewordene Konzern rivalisiert inzwischen vor allem mit dem führenden Internet-Netzwerk Facebook um die stark wachsende Werbung auf Smartphones und Tablet-PCs. Die Google-Zahlen wurden an der Wall Street mit Wohlwollen aufgenommen: Die Alphabet-Aktie legte am Donnerstag nachbörslich zeitweise um fast fünf Prozent zu.

Auch Amazon auf der Gewinnerstraße

Auch der weltgrößte Online-Händler Amazon meldete deutlich höhere Gewinne als erwartet. Für das erste Quartal wurde ein Umsatzwachstum um 23 Prozent auf 35,7 Milliarden Dollar verzeichnet. Analysten hatten im Schnitt mit 35,3 Milliarden Dollar gerechnet. Der Nettogewinn kletterte um 41 Prozent auf 724 Millionen Dollar.

qu/rk (rtr, dpa, afp)

Die Redaktion empfiehlt