1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

"Good Bye, Lenin!" in Spanien geehrt

Die Ost-West-Komödie "Good Bye, Lenin!" ist in Spanien mit dem Goya-Preis für den besten europäischen Film des Jahres 2003 ausgezeichnet worden. Wolfgang Beckers Erfolgsstreifen erhielt die Trophäe in der Nacht zum Sonntag (1.2.2004) bei der 18. Verleihung der "spanischen Oscars" in Madrid. Der Film, der kommende Woche auch in Frankreich als größter europäischer Kassenschlager geehrt wird, läuft in Spanien bereits seit vier Monaten. "Dies ist ein Beweis für die Stärke des deutschen Kinos und des europäischen Films insgesamt", sagte der Direktor der spanischen Verleihfirma, Miguel Morales, der den Preis entgegennahm.

Großer Sieger der Gala wurde das engagierte Frauendrama "Te doy mis ojos" (Ich gebe Dir meine Augen) der Regisseurin Iciar Bollain. Der Film über eine von ihrem Ehemann misshandelte Frau erhielt sieben Auszeichnungen, darunter für den besten Film, Regie, Drehbuch sowie für die Hauptdarsteller Laia Marull und Luis Tosar. Der zweite große Favorit, "Soldados de Salamina" (Soldaten von Salamis) von David Trueba musste sich dagegen mit dem Kamerapreis zufrieden geben. Der auf Tatsachen beruhende Film über den Spanischen Bürgerkrieg (1936- 1939) basiert auf dem gleichnamigen Erfolgsroman von Javier Cercas und war in acht Kategorien nominiert.