1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Gomez schießt Holland ins Tränental

Die DFB-Elf freut sich nach einem guten Spiel gegen die Niederlande über den zweiten Sieg im Turnier und ist damit so gut wie sicher im Viertelfinale. Mann des Abends war wieder einmal Mario Gomez, der zweimal traf.

Mit einer überzeugenden Leistung besiegte die deutsche Nationalmannschaft am Abend im zweiten Spiel der Gruppe B die Niederländer verdient mit 2:1 (2:0). Deutschland hat damit sechs Punkte gesammelt, nur noch ein Zähler fehlt, um das Viertelfinale sicher zu erreichen. Die Mannschaft von Bondscoach Bert van Marwijk hat dagegen nach zwei Pleiten nur noch theoretische Chancen auf ein Weiterkommen.

Gomez trifft zur Führung

Joachim Löw vertraute im Spiel gegen die Niederlande der gleichen Elf wie beim siegreichen Auftaktspiel gegen Portugal. Mats Hummels erhielt erneut den Vorzug vor Per Mertesacker - und auch Miroslav Klose musste zunächst auf der Bank Platz nehmen. Vor 42.000 Zuschauern im ukrainischen Charkiw zeigten beide Teams von Beginn an, dass sie das traditionsreiche Nachbarschaftsduell unbedingt gewinnen wollten. Nach einer kurzen Phase des Abtastens waren es die Niederländer, die mit Robin van Persie in der sechsten Minute zum ersten Mal gefährlich vor das Tor von Manuel Neuer kamen. Kurze Zeit später hatte dann Mesut Özil die deutsche Führung auf dem Fuß, scheiterte aber aus 16 Metern am Pfosten und am niederländischen Schlussmann Maarten Stekelenburg (9. Minute).

In der Folge entwickelte sich ein unterhaltsames, ausgeglichenes Spiel. Die Mannschaft von Joachim Löw störte die Niederländer früh und zwang die 'Oranjes' immer wieder zu Fehlpässen, konnte aber keinen Nutzen daraus ziehen. Bis zur 24. Minute, als erneut die Stunde des Mario Gomez´ schlug. Nach einen gut getimten Pass von Bastian Schweinsteiger drehte sich Gomez um die eigene Achse und netzte unhaltbar für Stekelenburg zum 1:0 ein.

Mario Gomez trifft zum 1:0 gegen die Niederlande (Foto: Reuters)

Mario Gomez trifft zum 1:0 im Nachbarschaftsduell gegen die Niederlande

Niederländer ohne Chance

Die DFB-Elf dominierte im weiteren Verlauf das Spiel und ließ die Mannschaft um Arjen Robben nicht zum Zug kommen. Die Niederlande - in dieser Phase einfach zu schwach und ideenlos. Vorsichtige Angriffe wurden durch die sicher stehende deutsche Abwehr um Mats Hummels bereits im Keim erstickt. Durch schnelles Umschalten kamen die Männer von Joachim Löw in der Folge immer wieder zu guten Chancen. In der 37. Minute hatte Holger Badstuber nach einem Freistoß von Özil die beste Möglichkeit, scheiterte aber aus kurzer Distanz am gut reagierenden niederländischen Schlussmann.

Im direkten Anschluss war es dann wieder Mario Gomez, der die deutschen Fußballherzen höher schlagen ließ. Ein langer Abschlag von Manuel Neuer landete bei Bastian Schweinsteiger, der leitete weiter auf Gomez und dieser schoss aus zwölf Metern unhaltbar ins niederländische Tor (38.). Ratlosigkeit beim Bondscoach Bert van Marwijk, großer Jubel dagegen auf der deutschen Bank. Unter großem Beifall der deutschen Anhänger wurde die DFB-Elf nach dem Halbzeitpfiff in die Kabine begleitet.

Neuer reaktionsschnell

Die Niederländer wechselten in der Pause zwei Mann aus. Mit Klaas-Jan Huntelaar und Rafael van der Vaart stand der deutschen Elf nun eine offensivere Mannschaft gegenüber. Doch die erste große Chance hatten die Deutschen. Abwehrchef Mats Hummels schaltete sich ins Angriffspiel ein und hatte gleich zweimal die Möglichkeit zum 3:0, scheiterte aber an Stekelenburg (53.). Nur fünf Minuten später vereitelte Manuel Neuer mit einer Glanztat den niederländischen Anschlusstreffer. Nach van Persies Fernschuss parierte der Münchener sicher.

Die 'Oranjes' zeigten nach den beiden Wechseln eine verbesserte Leistung, wurden aber auch von der deutschen Mannschaft stark gemacht. Die DFB-Elf spielte nicht mehr konsequent nach vorne und verwaltete den Vorsprung lediglich. So brachte sich die Elf von Joachim Löw selbst aus dem Rhythmus und gewährte den Niederländern Chancen. Allerdings war die 'Elftal' fast nur mit Distanzschüssen gefährlich.

Video ansehen 01:19

Fans feiern deutschen Sieg

Folgerichtig erzielte Robin van Persie nach einer schönen Einzelleistung aus 17 Metern den Anschlusstreffer und ließ Manuel Neuer keine Chance (73.). Die Niederländer witterten in der Folge ihre Chance und drängten auf den Ausgleich. Durch einen erneuten Wechsel versuchte Löw von außen etwas Ruhe ins Spiel zu bekommen. Die Niederländer riskierten weiter alles, doch die deutsche Mannschaft behielt die Nerven und gewann am Ende verdient mit 2:1.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema