1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Goldjunge Robbie

Robbie Williams hat in London einen neuen Plattenvertrag bei der Musikfirma EMI unterzeichnet - nach Presseberichten den einträglichsten der britischen Popgeschichte. Der ehemalige Take That-Star bekommt demnach für mehrere Alben insgesamt 80 Millionen Pfund (128 Millionen Euro), was
nur noch von Michael Jackson übertroffen worden ist. Williams selbst hielt sich diskret zurück, was die Bezahlung betraf: "Meine Mama hat mir gesagt, dass es sich nicht gehört, über Geld zu reden."

WWW-Links

  • Datum 02.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2iYJ
  • Datum 02.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2iYJ