1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Goethes Liebe zu Anna Amalia "reine Erfindung"

Neues Surrealismus-Museum in Berlin

Johann Wolfgang von Goethe und Weimars Herzogin Anna Amalia als heimliches Liebespaar: Diese These des Autors Ettore Ghibellino in seinem Buch "Eine verbotene Liebe?" hat die Klassik Stiftung Weimar als reine Erfindung und "Weimar-Legende" zurückgewiesen. Der Ansatz des Autors sei historisch fragwürdig. Sein Kunst- und Literaturverständnis sei "derart einseitig biografisch, der Umgang mit Quellen so unreflektiv und selektiv, dass sich eine ernsthafte wissenschaftliche Auseinandersetzung eigentlich verbietet", erklärte die Stiftung. Die Düsseldorfer Goethe-Expertin Heike Spies bezeichnete am Dienstag (22.08.2008) das Vorgehen Ghibellinos als "unseriös". Der Biograf "arbeitet mit Halbwissen und Halbwahrheiten", kritisierte die Literaturhistorikerin: "Er isoliert Schriftstücke, um daraus seine Thesen abzuleiten."