1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

GM verbucht überraschend höhere Verluste im Jahr 2005

Detroit (AP) Der weltgrößte Autobauer General Motors hat überraschend einen um zei Milliarden Dollar (1,7 Milliarden Euro) höheren Verlust für das Jahr 2005 verbucht. Hintergrund sind vor allem höhere Sanierungskosten für die frühere Zuliefertochter Delphi. Damit steigt der Verlust auf 10,6 Milliarden Dollar (8,8 Milliarden Euro), wie GM am Donnerstagabend in Detroit mitteilte. Bei Delphi, das im Oktober Zahlungsunfähigkeit angemeldet hatte und nun unter Schutz nach dem US-Konkursrecht gemäß Chapter 11 steht, würden voraussichtlich wesentlich höhere Abfindungen für Mitarbeiter anfallen, wie es hieß. Außerdem geht GM jetzt auch von höheren Kosten für die geplanten Werkschließungen aus. GM ist auf dem US-Heimatmarkt durch eine Absatzkrise sowie steigende Pensions- und Gesundheitskosten in eine schwere Krise gerutscht. Im vergangenen Herbst wurde der Abbau von 30.000 Arbeitsplätzen und die Schließung von zwölf Werken bis 2008 angekündigt.

  • Datum 17.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/87vi
  • Datum 17.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/87vi