1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

GM-Sanierungspläne abgelehnt – Wagoner muss gehen

Die Regierung von US-Präsident Barack Obama lehnt die Sanierungspläne der vom Bankrott bedrohten Autobauer General Motors und Chrysler ab. Keines der Unternehmen habe einen geeigneten Plan vorgelegt, der weitere Milliarden Dollar Steuergelder wert sei, erklärten ranghohe Beamte der Regierung. Obama setzt den Autoherstellern daher kurze Fristen, um eine umfassende Restrukturierung zu erzwingen. Chrysler soll noch 30 Tage Zeit und Geld bekommen, der Opel-Mutterkonzern GM 60 Tage. Bei einem Scheitern sei auch eine Insolvenz der Autogiganten aus Detroit nicht auszuschließen. Unterdessen hat General Motors den Rücktritt von Konzernchef Rick Wagoner bestätigt und zugleich dessen Nachfolger benannt. Der bisherige Finanzvorstand Fritz Henderson solle die Konzernspitze übernehmen, teilte der Mutterkonzern des deutschen Autobauers Opel mit.