1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

GM rutscht immer tiefer in die roten Zahlen

Das Europageschäft des Opel-Mutterkonzerns General Motors fasst wieder Tritt, wegen massiver Probleme im Heimatmarkt USA rutscht der angeschlagene weltgrößte Autobauer aber immer tiefer in die Verlustzone. Im vierten Quartal verbuchte GM einen Verlust von 4,8 Milliarden Dollar (3,9 Milliarden Euro) nach Sondereinflüssen, wie der Konzern am Donnerstag in Detroit mitteilte. Im Gesamtjahr häufte sich ein Konzernverlust von 8,6 Milliarden Dollar an. GM
Europe, zu dem neben Opel die Schwestermarke Vauxhall und Saab gehören, konnte seine Verluste im vergangenen Jahr von bereinigt 742 Millionen Dollar auf 375 Millionen Dollar nahezu halbieren.

  • Datum 26.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7rO3
  • Datum 26.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7rO3