1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

GM lässt Opel von der Leine

Im Ringen um seine Zukunft hat Opel die Weichen für eine weitgehende Unabhängigkeit vom Mutterkonzern General Motors gestellt. Unmittelbar vor dem Spitzentreffen im Kanzleramt am Mittwochabend habe der Aufsichtsrat in einer außerordentlichen Sitzung die Übertragung von GM-Werken in Europa sowie der Rechte und Patente vom Mutterkonzern auf die Adam Opel GmbH beschlossen, sagte der stellvertretende Aufsichtsratvorsitzende, Opel-Betriebsratschef Klaus Franz, zu Reuters. Das US-Finanzministerium als Hauptgläubiger des GM-Mutterkonzerns habe dem zugestimmt. Dieser Schritt gilt als eine zentrale Voraussetzung für den Opel-Gipfel der Bundesregierung. Dort soll entschieden werden, ob der Autobauer mittels eines Investors und Staatsbürgschaften in Milliardenhöhe gerettet werden kann. Nach Angaben von Regierungssprecher Ulrich Wilhelm wurde aber nicht erwartet, dass es schon zu einer Festlegung auf einen Investor kommen würde.