1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wissen & Umwelt

Gluckenmutter

Henne mit Küken (Foto: dpa)

Hennen kümmern sich fürsorglich um ihre Küken. Nicht von ungefähr werden daher Frauen, die ihre Kinder besonders behüten, oft abfällig als Glucken bezeichnet. Nur geht die Fürsorge bei den Hühnern sogar so weit, dass wenn der Nachwuchs bedrängt wird, sie körperlich so fühlen, als würde es ihnen selbst passieren. Das fand die Zoologin Joanne Edgar von der Universität Bristol heraus. Sie setzte Henne und Küken in benachbarte Käfige, durch eine Plexiglasscheibe getrennt. Nach kurzer Eingewöhnung ärgerte sie beide abwechselnd mit Luftstößen. Darauf reagierte die Henne mit erhöhter Aufmerksamkeit, Unruhe, höherem Puls und kühleren Augen. Dieselben Reaktionen, obwohl sie gar keinen Luftstoß spürte, riefen aber auch die Belästigung ihres Kükens bei der Glucke hervor. Das ist laut Forschern die klassische Definition für Mitgefühl. (hf/ dpa)