1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Global Ideas

Schimpansen in Not bekommen ein neues Zuhause

Wilderei und der Verlust ihres Lebensraums setzen Schimpansen in Sambia unter Druck. Die Menschenaffen sind vom Aussterben bedroht. Eine Rettungsstation bietet ihnen die Chance zu überleben.

Video ansehen 06:33

Sambia: Ein Zuhause für Schimpansen

Projektziel: Rettung verwaister und verletzter Schimpansen

Projektgröße: Mehr als 4.200 Hektar

Projektvolumen: 600.000 US-Dollar im Jahr

Schimpansen sind vom Aussterben bedroht. Neben der Wilderei ist der Verlust ihres Lebensraums die größte Bedrohung für die Tiere. Eine Rettungsstation im Nordwesten Sambias bietet ihnen ein neues Zuhause, in dem es beinahe so aussieht wie in ihrer natürlichen Umgebung. Zur Zeit leben 119 Schimpansen in Chimfunshi, Tierschützer kümmern sich um das Wohlergehen der Tiere. Fast alle sind Opfer von Wilderei und illegalem Handel. In ihre ursprüngliche Heimat, das Kongobecken, können die Tiere nicht zurück. Dort werden sie erbarmungslos gejagt.

Ein Film von Jürgen Schneider

Audio und Video zum Thema