1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Glaubenssachen

Glaubenssachen

Die evangelische Kirche ist eine klingende Kirche. Kein Gottesdienst, kaum ein Treffen von Christen ohne Musik. Schon Martin Luther erkannte ihre sinnstiftende Kraft, schrieb geistliche Texte zu bekannten Volksliedern und holte sie so in die Gesangsbücher der Kirchen. Seitdem trägt Kirchenmusik das Wort weiter und verstärkt Gefühle, Sehnsüchte, Hoffnungen und Ängste. Generationen großer Komponisten lösten sie danach aus ihrem "rituellen" Umfeld und machten sie zur Kunstform.

Video ansehen 26:12

Die evangelische Kirche ist eine klingende Kirche. Kein Gottesdienst, kaum ein Treffen von Christen ohne Musik. Schon Martin Luther erkannte ihre sinnstiftende Kraft, schrieb geistliche Texte zu bekannten Volksliedern und holte sie so in die Gesangsbücher der Kirchen. Seitdem trägt Kirchenmusik das Wort weiter und verstärkt Gefühle, Sehnsüchte, Hoffnungen und Ängste. Generationen großer Komponisten lösten sie danach aus ihrem "rituellen" Umfeld und machten sie zur Kunstform.

Aber auch Musik, die nicht für einen kirchlichen Kontext komponiert wurde, kann Menschen empfänglich machen für spirituelle Erlebnisse und für ihren Glauben. Töne offenbaren, woran das Herz hängt.

Der Komponist Frank Schwemmer, der Saxophonist Uwe Steinmetz und der Chorleiter Klaus Martin Bresgott arbeiten mit jahrhundertealten und mit zeitgenössischen Formen sakraler Klänge. Filmautor Peter Schlögl stellt sie und ihren Umgang mit Klang und Glauben vor.