1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Glaubenssachen

Glaubenssachen

Am Berg der Knechte Gottes - Aramäer im türkischen Tur Abdin

Video ansehen 26:13
Die Aramäer zählen zu den ersten Christen und sprechen noch heute die Sprache Jesu. In ihrer Heimat, dem Tur Abdin im Südosten der Türkei werden sie seit Jahrhunderten verfolgt. Lautlos, nahezu unbemerkt stirbt hier ein ehemals großes Volk, verschwindet eine Kultur, geht eine biblische Sprache verloren. Der Tur Abdin ist eine einsame und karge Landschaft im Südosten Anatoliens, unweit der Grenze zu Syrien und dem Irak. Hier befindet sich das Kloster Mor Gabriel, eines der ältesten Klöster der Welt. Bis zum Mittelalter war die ganze Region christlich geprägt. Danach breitete sich der Islam aus und die Christen wurden zur Minderheit. Im ersten Weltkrieg wurden die Aramäer auch wegen ihres Glaubens verfolgt und Hunderttausende Opfer des Völkermordes im Osmanischen Reich. Mor Gabriel ist bis heute das wichtigste Kloster für die Aramäer. Aber nur noch 2000 Gläubige leben dauerhaft in der Region um den Berg der Knechte Gottes. Im Film wird diese Wiege christlicher Gemeinschaft vorgestellt, als spiritueller Mittelpunkt der Aramäer und als Kulturerbe der Menschheit.