1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Glaubenssachen

Glaubenssachen

Von der Reformation zur Ökumene - das Erfurter Augustinerkloster

Video ansehen 26:10
Bei seinem Papstbesuch in Deutschland wird Benedikt XVI. auch das Augustiner Kloster in Erfurt besuchen. Hier trifft der Papst Vertreter des Rats der Evangelischen Kirche Deutschlands zum Gespräch. Gemeinsam mit 10.000 Gläubigen werden sie einen Ökumenischen Gottesdienst feiern. Mit diesem Treffen wird das Augustiner Kloster einmal mehr prägender Ort deutscher Geschichte. Hier tauschte Martin Luther vor 500 Jahren seine studentische Freiheit gegen das Klosterleben. Er wurde Mönch bei den Augustiner-Eremiten. Niemand ahnte damals, dass in den Klostermauern des mitteldeutschen Städtchens Erfurt die reformatorische Bewegung ihren Anfang nahm. Die von Martin Luther angeregte Reformation war zunächst nur als Erneuerung der Katholischen Kirche gedacht. Doch in der Folge spaltete sich das westliche Christum in verschiedene Konfessionen. Heute wird das Augustinerkloster als "Lutherstätte" von der evangelischen Kirche geführt. Mittlerweile ist es ein wichtiger Ort der Begegnung von Kirche und Gesellschaft.