1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Glaubenssachen

Glaubenssachen

Tacumbú - Hoffnung im härtesten Knast Paraguays

Video ansehen 25:59

Tacumbú: das größte Gefängnis von Paraguay. 3000 Insassen, das sind doppelt so viele wie eigentlich vorgesehen. Drogenhandel, Gewalt, Dreck und überfüllte Zellen. Hinter diesen Mauern kämpfen täglich Menschen ums Überleben. Auch Ignacio Chamorro hat hier gesessen. Er wurde wegen Mordes in das berüchtigte Staatsgefängnis eingeliefert. Unschuldig, wie sich nach 5 Jahren herausstellte. Heute arbeitet er hier freiwillig als Pastor. Möglich gemacht hat diesen Wandel vom Häftling zum Seelsorger eine engagierte Mennonitengemeinde mit deutschen Wurzeln und Teil des Gefängnisses. Ignacio hat dabei unglaubliche Lebensveränderungen erlebt - nicht nur bei sich selbst.

Im Film begleiten wir Ignacio Chamorro im mennonitisch geführten Teil des Gefängnisses, wo etwa 500 Gefangene strenge Regeln einhalten müssen, um in dieser Oase der Hölle bleiben zu dürfen. Wir lernen seine und die Geschichten anderer Häftlinge kennen, sind in Therapie- und Resozialisierungsprojekten. Wir sind mitten drin im härtesten Gefängnis von Paraguay.