1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Adventskalender

Glühwein

Glühwein ist ein alkoholhaltiges, heißes Getränk, das traditionell auf Weihnachtsmärkten beziehungsweise in der Adventszeit getrunken wird.

Eine Tasse mit Glühwein

Glühwein wärmt, wenn es draußen schneit

Roter oder weißer Wein wird dafür mit Gewürzen und Zucker erhitzt. Traditionell verwendet man zum Beispiel Zimt, Gewürznelken, Zitronenschale und Sternanis. Es gibt aber auch fertige Gewürzmischungen für den Glühwein zu kaufen – sogar im Teebeutel.

Der Glühwein wärmt bei kalten Temperaturen und wird deshalb besonders gerne auf Weihnachtsmärkten getrunken.

In der Antike gab es schon ein ähnliches Getränk und im Mittelalter trank man gerne einen kalten Wein mit Gewürzen, der dem Glühwein sehr ähnlich war.

Für den Glühwein braucht man zum Beispiel:

1 Liter trockenen Rotwein

¼ Liter Amaretto

¼ Liter Johannisbeer- oder Traubensaft

1 Zimtstange

1 Sternanis

1 Orange

Nach Belieben: 1 Vanillestange

3 EL Honig

Den Rotwein mit dem Amaretto, dem Saft und den Gewürzen erwärmen. Der Wein darf aber nicht kochen, da sonst die Gewürze ihren Geschmack verändern.

Die Schalen der Orange in den Wein reiben. Dann die Orange kleinschneiden und ebenfalls in den Topf geben. 20 Minuten ziehen lassen.

Zum Schluss mit Honig abschmecken und den Wein durch ein Sieb schütten, um die Gewürze zu entfernen. Vorsicht: Wer zuviel Glühwein trinkt, bekommt am nächsten Morgen vielleicht einen Kater!

GLOSSAR

traditionell – so, dass man etwas immer wieder zu einem bestimmten Anlass macht

Weihnachtsmarkt, der – ein Markt, auf dem in den Wochen vor Weihnachten Gebäck, Glühwein und Weihnachtsdekoration verkauft wird

Adventszeit, die – die Wochen vor Weihnachten

etwas erhitzen – etwas Kaltes heiß machen

Amaretto, der – ein Likör aus Mandeln

EL - Abkürzung für: Esslöffel (ein großer Löffel)

Nach Belieben – wenn man möchte

etwas reiben – hier: etwas abkratzen; etwas raspeln

etwas ziehen lassen – etwas bei geringer Hitze kochen lassen

etwas abschmecken – nur so viel von einer Zutat hinzufügen, bis es einem schmeckt

Sieb, das – ein Küchengerät mit vielen kleinen Löchern, dass feste Bestandteile von der Flüssigkeit trennt

Kater, der – hier: die Kopfschmerzen nach dem Genuss von Alkohol